Komfortsuche
16.11.2019, 02:15 Uhr
Hubert und Staller
MDR
11. November | MDR | 09:40 - 10:28 Uhr |
Hubert und Staller

Inhalt

StereoUntertitel

Impresario Ferdl Rauchschwarz wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Die Todesursache ist eine Lungenembolie, hervorgerufen durch eine Spritze Luft, die ihm injiziert wurde. Der Verdacht fällt schnell auf Huberts Exfrau Pathologin Dr. Anja Licht. Sie ist auf den Bändern der Videoüberwachung zu sehen und ihre Fingerabdrücke befinden sich auf der todbringenden Spritze. Hubert und Staller haben keine andere Wahl, als sie festzunehmen, zumal sich herausstellt, dass die Ärztin und der Tote ein Liebespaar waren. Anja Licht hat keinerlei Erinnerung an die letzte Nacht und Staller zweifelt vehement an der Schuld der Pathologin. Die Polizisten vermuten, dass Dr. Licht in eine Falle gelockt wurde und beginnen, im beruflichen Umfeld des Toten zu ermitteln. Ferdl Rauchschwarz betrieb eine Agentur für Mentalkünstler, Gedankenleser und Illusionisten. Zu seinem Ex-Kompagnon Pit Magnusson pflegte Rauchschwarz eine enge Beziehung, die allerdings zuletzt mit einem erbitterten Streit endete. Ebenfalls in den Fokus der Ermittlungen rücken die Gedankenleserin Carola Schnoor, die Mitarbeiterin und rechte Hand Magnussons, sowie der neue Stern am Varieté-Himmel, Mentalkünstler Yannick Riva. Schnell wird Hubert und Staller klar: Des Rätsels Lösung liegt auf dem Feld der Manipulation. Franz Hubert: Christian Tramitz Johannes Staller: Helmfried von Lüttichau Reimund Girwidz: Michael Brandner Barbara Hansen: Monika Gruber Lena Winter: Klara Deutschmann Martin Riedl: Paul Sedlmeir Dr. Anja Licht: Karin Thaler Yazid: Hannes Ringlstetter Carola Schnoor: Sarah Maria Besgen Yannick Riva: Christoph von Friedl Pit Magnusson: Mathias Harrebye-Brandt


Laufzeit: 48 Minuten
Genre:, D, A 2017
Regie: Philipp Osthus
Folge: 3
FSK: 6

Schauspieler:

Franz HubertChristian Tramitz
Johannes StallerHelmfried von Lüttichau
Barbara HansenMonika Gruber
Reimund GirwidzMichael Brandner
Lena WinterKlara Deutschmann
Martin RiedlPaul Sedlmeir