Komfortsuche
11.08.2022, 14:12 Uhr
sportstudio reportage Die Olympischen Spiele 1972 - Zwischen Terroranschlag und Modernität
ZDF
07. August | ZDF | 17:10 - 17:45 Uhr | Sportmagazin

Inhalt

StereoUntertitelBreitbildformat 16:9

Olympia 1972 in München ging vor allem durch den fürchterlichen Terroranschlag auf die israelische Mannschaft in die Geschichte ein. Doch bis dahin überzeugten diese Spiele als völkerverbindendes, weltoffenes und visionäres Fest des Sports. Nur 26 Jahre nach dem 2. Weltkrieg hatte München mit einer begeisternden Eröffnungsfeier ein Zeichen gesetzt und die olympische Idee auf eine neue Ebene gebracht. Dazu beeindruckte der Gastgeber mit modernsten Sportstätten. Damals mit visionärer Architektur, die auch durch Nachhaltigkeit überzeugte: bis heute ist der überwiegenden Teil noch voll erhalten und genutzt. In dem Film begibt sich Yorck Polus auf eine Zeitreise zu den Spielen von 1972 und geht dabei der Frage nach: warum eigentlich nicht wieder? Welche Voraussetzungen müssten erfüllt sein, damit so ein Fest des Sports wieder in Deutschland stattfindet und ein ganzes Land begeistert? Knapp eine Woche vor der Eröffnung der European Championships in München trifft er dabei ebenso Olympiasieger von 1972 wie auch Sportler*innen, die ihrem Traum von Olympia alles unterordnen. Ein Leben für das große Ziel, den Traum von den Olympischen Spielen.


Original-Titel: sportstudio reportage
Laufzeit: 35 Minuten
Genre:Sportmagazin, D 2022