Komfortsuche
19.01.2022, 12:41 Uhr
Die Wannseekonferenz
ARD alpha
15. Januar | ARD alpha | 20:15 - 21:35 Uhr | Drama |

Inhalt

Berlin, 20. Januar 1942: Eine Villa am Großen Wannsee. Reinhard Heydrich, SS-Obergruppenführer, Chef des Reichssicherheitshauptamtes und engster Mitarbeiter Heinrich Himmlers, hat 14 leitende Repräsentanten des nationalsozialistischen Regimes zu einer Geheimkonferenz eingeladen. Der einzige Punkt der Tagesordnung ist die sogenannte "Endlösung der Judenfrage". Eine Sekretärin führte das Sachprotokoll der knapp eineinhalbstündigen Sitzung, während der in kalter Bürokratenmanier die systematische Vernichtung der europäischen Juden diskutiert wurde. Diese später aufgefundene Niederschrift sowie weitere Zeitdokumente bilden die Grundlage der im Auftrag des Bayerischen Rundfunks entstandenen filmischen Rekonstruktion von Drehbuchautor Paul Mommertz und Regisseur Heinz Schirk. Zu sehen sind Funktionäre des NS-Staates, die bei Kognak und Häppchen das Für und Wider schon erprobter oder noch in Erprobung stehender Vernichtungsmethoden diskutieren. Die Organisation des Transports der Opfer an den Ort ihrer Vernichtung wird erörtert, Kompetenzrangeleien zwischen einzelnen Instanzen geklärt. Jovial verteilt Heydrich Lob und Rüge, während er den reibungslosen Ablauf und die perfekte Organisation des Massenmordes einfordert, bei dem alle Beteiligten "ihr Bestes" leisten sollen. Der Völkermord wird zur Organisations- und Verwaltungsaufgabe.


Laufzeit: 80 Minuten
Genre:Drama, D, A 1984
Regie: Heinz Schirk
FSK: 12

Schauspieler:

HeydrichDietrich Mattausch
MeyerHarald Dietl
LeibbrandtJochen Busse
StuckartPeter Fitz
NeumannDieter Groest
Dr. Roland FreislerRainer Steffen