Komfortsuche
20.09.2021, 04:58 Uhr
ZDFzoom Eure Wut - Euer Mut: Was tun gegen den Klimawandel? - Unterwegs mit Hubertus Koch
ZDF
15. September | ZDF | 22:15 - 23:00 Uhr | Dokumagazin

Inhalt

StereoUntertitelBreitbildformat 16:9

Wie steht's um die Klimakrise? Wie um die Gleichstellung der Geschlechter? Vor der Wahl gehen Filmemacher Hubertus Koch und Moderatorin Ariane Alter Themen an, die sie richtig wütend machen. Sie treffen Menschen, die etwas verändern wollen - mit Mut und Tatendrang. Hubertus Koch zeigt ab 22.15 Uhr seine Geschichten zum Klimawandel, Ariane Alter ab 2.30 Uhr ihre Geschichten zur Geschlechter-Gerechtigkeit. Die Menschen, die Hubertus Koch und Ariane Alter treffen, finden sie über einen Aufruf in ihren Communitys und auf den Social-Media-Kanälen des ZDF. In sehr persönlichen Gesprächen geht es um das, was für sehr viele ihrer Generation komplett schiefläuft, was sie wütend macht. Dabei legen die beiden den Finger direkt in die Wunden, nah und ungefiltert. Hubertus Koch begibt sich im Katastrophen- und Wahljahr mitten ins Spannungsfeld der Klimakrise. Am Tagebau Garzweiler spricht er mit Anwohnerin Waltraud, deren Haus dem Braunkohle-Abbau weichen soll. Ebenso wie die Rentnerin sorgt sich auch Aktivist Melchior um die Zukunft angesichts des Klimawandels: "Ich hoffe, ich werde in 50 Jahren noch leben. Aktuell weiß ich nicht, ob ich Kinder kriegen will." Auch Adrian aus dem Ruhrgebiet sorgt sich um den Klimaschutz und die Zukunft seiner Kinder: Mehrere Zehntausend Euro hat der Beamte in eine Solaranlage auf dem Dach seines Hauses investiert. Gerade mal zehn Prozent des erzeugten Stroms nutzen er und seine Familie selbst - den Rest würden sie gern weitergeben. Doch der bürokratische Aufwand ist immens: "Es wird in Deutschland unnötig erschwert. Durch Anträge, Genehmigungen - am einfachsten wäre doch, wenn wir mit unserem Strom machen könnten, was wir wollen." Adrian fühlt sich in seinem Engagement gegen den Klimawandel ausgebremst. Doch auf seiner Reise begegnet Hubertus Koch auch ganz viel Mut: Claas Helmke etwa entwickelt mit der Initiative GermanZero ein eigenes Klima-Gesetzespaket, das - wenn es nach ihm ginge - noch im Winter im Bundestag zur Abstimmung gebracht werden soll. "Das ist völlig durchgeknallt." Das habe es bisher noch nicht gegeben, dass jemand außerhalb der Regierung, nicht in deren Auftrag, ein Gesetz geschrieben habe, schildert der Diplom-Ingenieur und Mitgründer der NGO. Moderatorin Ariane Alter greift in ihrer Doku das Thema Geschlechter-Gerechtigkeit auf: Sie ist wütend darüber, dass Männer und Frauen noch immer nicht gleichgestellt sind, Frauen um Job und Alterssicherung viel mehr kämpfen müssen und Sexismus im Beruf oder bei der Familienplanung alltäglich ist. Sie trifft etwa Moderatorin Arlett von Femotion Radio, die in der Schwangerschaft ihren Job verloren hat. Oder Pflegeassistentin Misa, die als Alleinerziehende große Sorgen um ihre finanzielle Zukunft hat. Notfallsanitäterin Sophie spricht mit Ariane Alter über den alltäglichen Sexismus im Job: "Sprüche wie 'von Ihnen würde ich auch gern mal Mund-zu-Mund beatmet werden' hat mein männlicher Kollege noch nie gehört", berichtet sie. Sie bedauert: "Oft wird Sexismus ja nicht wahrgenommen, weil er so alltäglich ist." Von Flensburg bis München, von Leipzig bis Bonn - Ariane Alter und Hubertus Koch sind für ihre Filme quer durch die Republik unterwegs, erzählen ganz persönliche Geschichten aus ihren Communitys - mit viel Wut, aber auch jeder Menge Mut. Mehr unter www.zoom.zdf.de Die Dokus sind am Sendetag ab 10.00 Uhr in der ZDFmediathek verfügbar.


Original-Titel: Eure Wut - euer Mut
Laufzeit: 45 Minuten
Genre:Dokumagazin, D 2021