Komfortsuche
14.06.2021, 00:48 Uhr
Das Lied der Gibbons
Arte
11. Juni | Arte | 15:55 - 16:50 Uhr | Naturreihe

Inhalt

StereoBreitbildformat 16:9

Der Film erzählt die außergewöhnliche Geschichte eines chinesischen Forschers und eines Rockstars, die, mit vereinten Kräften und viel Fantasie die seltenste Gibbon-Art der Welt, den Skywalker-Gibbon, vor dem Aussterben bewahren wollen. Dieser nach der Figur aus der Star Wars-Saga benannte Gibbon gehört tatsächlich zu den 25 am stärksten gefährdeten Primaten der Erde. Es gibt nur noch rund 150 Tiere dieser 2017 erstmals von Wissenschaftlern identifizierten Art. Sie leben weit verteilt im unzugänglichen Gaoligong-Gebirge an der chinesisch-myanmarischen Grenze. Wie alle Gibbons finden auch die Skywalker ihre Paarungspartner durch Gesang. Doch ihre Reviere sind verstreut und unzusammenhängend, so dass sich die Lieder in den Wäldern und Tälern verlieren, ohne paarungswillige Artgenossen zu erreichen.Gibbon-Experte Professor Fan und der Pekinger Musiker Xingyu Lee wollen den bedrohten Primaten bei der Suche nach Gefährten helfen. Gemeinsam entwerfen und bauen sie ein ausgeklügeltes Soundsystem aus Telefon, Lautsprechern und Mikrofonen, das es den Skywalkern ermöglicht, über die Entfernung hinweg durch Gesang miteinander in Kontakt zu treten.Zunächst versucht das Duo, einen Waldgibbon für einen im Zoo lebenden Artgenossen zu interessieren. Ohne Erfolg. Vielleicht lassen sich zwei wilde Gibbons besser "vernetzen"? Der Professor und der Sänger holen sich Unterstützung von Rangern, Technologieunternehmen und ausländischen Umweltschützern. Das ungewöhnliche Projekt nimmt Fahrt auf. Mit ihren Megafonen führen die Wildhüter die Gibbons durch das Dschungellabyrinth bis die Tiere in natürlicher Stimmreichweite sind. Nun stehen zwei von ihnen kurz vor einem "Date" - das über die Zukunft der Spezies entscheiden könnte.Zwei Jahre lang folgt der Film den unglaublichen Wendungen des Experiments. Er zeigt die unerwarteten Reaktionen einzelner Gibbons auf die "Partnervermittlung", beobachtet das Leben der Gibbon-Familien in der Wildnis und bietet Einblick in die erstaunliche Tierwelt der Bergwälder, in deren Dickicht Nashornvögel, Rote Pandas und andere Gibbon-Arten zu Hause sind.


Original-Titel: Terra Mater
Laufzeit: 55 Minuten
Genre:Naturreihe, A 2019
Regie: Mark Fletcher, Olivia CHEN
Folge: 310