Komfortsuche
29.03.2020, 01:51 Uhr
Tracks - Das Magazin für Popkultur
ARTE
27. März | ARTE | 22:30 - 23:00 Uhr | Kulturmagazin
Tracks - Das Magazin für Popkultur

Inhalt

Stereo

(1): Künstliche Intelligenz - Tötet KI die Popkultur? Werden Musiker*innen jetzt überflüssig? Sängerin Grimes behauptet: "Menschliche Kunst ist am Ende - und KI-Kunst wird so viel besser sein." Wie sich das anhört, demonstriert die britische Musikerin Holly Herndon in ihrem Berliner Studio. Sie hat das KI-Programm "Spawn" mit ihrer Stimme trainiert und singt mit der Software im Duett. Sind Maschinen am Ende die besseren Musiker*innen? Oder droht uns eine Flut von sinnentleerter Plastikmusik, ohne Tiefe und Emotion? "Tracks" trifft das KI-Genie Matt Dryhurst und den Netzwerk-Künstler Memo Akten und streitet über die Frage: Künstliche Intelligenz in der Kunst - Bedrohung oder Chance?(2): Ashnikko - Feministischer Rap zwischen TikTok und PornhubAshnikko bringt Cosplay-Ästhetik in den Hiphop und Rap-Sexlyrik in den Pop. Ihr Song "stupid" wurde zum Viralhit mit 100 Millionen Streams und tausenden Interpretationen. Auch Miley Cyrus ist Fan. Die selbstbetitelte "Hardcorefeministin" ist für viele ein Vorbild: Ihre Texte predigen Sexpositivität und Selbstbewusstsein.(3): Rap Against Dictatorship - HipHop als WaffeRegimekritische Rapper provozieren die Militärregierung. Steht Thailand vor einer Zeitenwende? Wer die Regierung offen kritisiert, riskiert Gefängnis. Das 10-köpfige HipHop-Kollektiv "Rap Against Dictatorship" ist durch seinen Massenerfolg auch in akute Gefahr geraten. Das Kollektiv hat der Opposition im Land eine Hymne gegeben, und Millionen kennen ihre zornigen Texte. Wie leben die Musiker mit der ständig drohenden Verhaftung? (4): Harriet Blend - Face Filter Fantasien Wir alle lieben Face Filter. Seit die Social Media Plattformen ihre Schnittstellen geöffnet haben, ist ein regelrechter Wettbewerb unter 3D-Künstlern ausgebrochen. Wer kreiert die verrücktesten Filter? Ganz weit oben ist Harriet Davey. Ihr Kebabfilter wurde millionenfach benutzt, und dank ihr finden wir rund um die Welt heraus, wer ins Berghain kommt - oder eben nicht. - Ashnikko - Feministischer Rap zwischen TikTok und Pornhub


Laufzeit: 30 Minuten
Genre:Kulturmagazin, D, F 2020